top of page
  • AutorenbildChristine Schumacher

Presse - Unternehmerin des Monats: Treffen Sie Christine Schumacher – eine Interior Designerin und kreative Visionärin in der Schweiz

Aktualisiert: 22. Feb.

Ein Artikel über Christine von PRAGATI SIDDHANTI von My Swiss Story (Klicken Sie hier, um den Originalartikel vom 12. Februar 2024 zu sehen)




Christine Schumacher Interior Designer Wangs Localia Interiors
Christine Schumacher, founder of Localia Interiors (photo credit: Zori Portrait Photography)

(Übersetzt aus dem Englischen)


Ich möchte Ihnen unsere Unternehmerin des Monats vorstellen – Christine Schumacher, eine Interior Designerin auf einer Mission, Frauen im Geschäftsleben zu stärken (Sie wissen, dass wir das auch tun ;))


Mit einer Leidenschaft, Häuser in Liebesbriefe zu verwandeln, und einem einzigartigen Leben, das Herausforderungen annimmt – Christine bringt Stärke und Kreativität in jeden Raum, den sie umgestaltet. Hier ist der Beginn des Jahres mit einem inspirierenden Hinweis auf dieses fantastische Feature – unser erstes von 2024! Ich kann es kaum erwarten, dass Sie ihre Reise lesen!







Bitte erzählen Sie unseren Lesern ein wenig über sich selbst


Hi, ich bin Christine Schumacher, eine Interior Design Alchemistin. Die Schweiz ist meine Heimat, und in diesen Tagen geniesse ich die Schönheit der Gegend Sarganserland (zwischen dem Zürichsee und Chur/Graubünden), die oft von Reisenden als 'Heidiland' bezeichnet wird.


Vor einem Vierteljahrhundert war ich in einem Motorradunfall im Süden Frankreichs verwickelt... was eine Reihe von Operationen und langen Aufenthalten in Krankenhäusern und Rehabilitation für mich auslöste. Diese entscheidende Zeit drehte nicht nur mein Leben um; sie zwang mich auch in eine neue Phase als teilbehinderte Person. Sich jeden Tag auf potente Schmerzmittel zu verlassen, wurde zur Norm, aber überraschenderweise befeuerte es meine Stärke. Während dieser Phase stieg ich auch aus dem Trubel des Angestelltenverhältnisses aus, indem ich ein Arbeitsumfeld und einen Zeitplan schuf, die meinen gesundheitlichen Bedürfnissen entsprachen, auch wenn es bedeutete, zwischendurch im Liegen zu arbeiten.


Nach fast 20 Jahren in der Möbelbranche wusste ich tief in mir, dass das Arbeiten mit Interieurs meine Bestimmung war ... Jetzt, mit 53 Jahren, habe ich eine coole Geschichte zu erzählen – die die Karrierewechsel mit 46, die Heirat im 'unüblichen' Alter von 49 und eine Leidenschaft für Interieurs beinhaltet.


Mein Mann und ich sind ziemlich abenteuerlustig – wir pendeln oft zwischen Stuttgart, Deutschland, und der Schweiz an Wochenenden. Trotz beider gesundheitlicher Herausforderungen meistern wir das Leben mit Humor und leben es in vollen Zügen. Das Leben Unsicherheit zu umarmen, hat mich gelehrt, jede Sekunde zu genießen, und hat mich zu der Frau gemacht, die ich heute bin.


Meine Mission ist es, Frauen im Geschäft zu stärken und ihnen den Einfluss zu vermitteln, den ein sorgfältig zusammengestelltes Interieur auf ihr allgemeines Wohlbefinden haben kann. 'Machen Sie Ihr Zuhause zu einem Liebesbrief an sich selbst' ist meine Philosophie.

Erzählen Sie uns von Ihrem aktuellen Geschäft. Wie sind Sie auf diese Idee gekommen?

Nun, lassen Sie mich damit beginnen, wie alles begann. Ursprünglich gründete ich 'Localia', um Expats in der Schweiz bei der Umsiedlung und Beratung zu unterstützen, und der Name "Localia" selbst stammt von der Idee des "Einheimischwerdens". Ein gesundheitlicher Rückschlag und eine andere Geschichte haben meine Reise unterbrochen. Obwohl ich normalerweise nicht darüber spreche, ist es ein wichtiger Teil meiner Geschichte, denn ohne sie gäbe es die Erfolgsgeschichte von Localia Interiors nicht. Also, los geht's...


Als ich mich aus dem Angestelltenverhältnis verabschiedete und mich auf die Gründung von Localia konzentrierte, hatte ich gesundheitliche Probleme. Es fühlte sich wie eine Ewigkeit an - ich konnte nicht viel arbeiten und musste mich schliesslich einer weiteren Rückenoperation unterziehen, gefolgt von einer langen Genesungsphase. Zum Glück ging es dann wieder aufwärts. Aber mein neues Unternehmen steckte immer noch irgendwie im Leerlauf fest.


Aber... das war eine Pause und KEIN völliger Stillstand für mich!

2017 wagte ich einen grossen Sprung ins kalte Wasser und beschloss, Localia neu zu starten... und der Sache meinen eigenen Stempel aufzudrücken. Angetrieben von meiner Leidenschaft für Innenarchitektur und die Gestaltung ästhetischer Räume, gründete ich Localia Interiors, ein Boutique-Interior Design-Studio. Dieser Schritt hat mich dazu gebracht, meine Leidenschaft wiederzuentdecken und Zeit in die Ausbildung und Verfeinerung meiner bereits vorhandenen Skills in der Raumgestaltung zu investieren (die Jahrzehntelange Erfahrung in der Möbelbranche war mir dabei eine grosse Hilfe!) - und schliesslich wurde mein Traum von einem eigenen Boutique-Interior Design-Studio Wirklichkeit.



Swiss interior designer, esszimmer
photo credit Haute'Xposure, interior concept Localia Interiors




 
Schöne Designs bereiten mir nicht nur Freude, sondern ich schätze auch die Möglichkeit, das Leben meiner Kunden auf einfühlsame Weise zu verändern. Ich bin der Meinung, dass Räume uns widerspiegeln sollten und nicht andersherum.
 

Bei Localia. Interiors haben Sie die Flexibilität, so viel oder so wenig Unterstützung von einem Einrichtungsprofi zu erhalten, wie Sie wünschen. Unser Angebot reicht von massgeschneidertem Interior Design, bei dem Sie Localia Interiors den gesamten Umgestaltungsprozess anvertrauen, bis hin zu "Better call Christine", einer einstündigen kreativen Brainstorming-Sitzung, in der Sie Antworten auf all Ihre Fragen erhalten.


Unser neuester Service richtet sich speziell an neue Hausbesitzer, bei denen Localia. Interiors zu Ihrem Sparringspartner wird, der Ihnen hilft, die Feinheiten der Einrichtung eines neuen Hauses zu verstehen, ohne sich überfordert zu fühlen. Wir bieten diesen Service auch Bauträgern an und ermutigen sie, dieses Paket in den Gesamtverkaufspreis eines Hauses einzubeziehen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass wir auf persönliche Bedürfnisse und Vorlieben eingehen und verhindern, dass sich die Hausbesitzer in der riesigen Auswahl an Materialien, Farben und mehr verlieren. Unser Ziel ist es, das Haus, das wir uns vorstellen, zum Leben zu erwecken und eine nahtlose, stressfreie Erfahrung für unsere Kunden zu schaffen.


Wie schaut ein Arbeitstag bei dir aus?

Nun, ein Tag als Innendesignerin ist sehr abwechslungsreich, aber um Ihnen eine Vorstellung zu geben, hier ein idealer Tag:


Ich beginne meinen Tag mit der Überprüfung von Projektzeitplänen und Prioritäten. Kommunikation ist das A und O. Deshalb beginne ich oft mit der Beantwortung von E-Mails und Nachrichten meiner Kunden. Bei laufenden Projekten kann ich Besuche vor Ort oder virtuelle Besprechungen ansetzen, um den Fortschritt zu besprechen und auf eventuelle Bedenken des Kunden einzugehen.


Am Vormittag beginnen die Kreativität zu fliessen. Ich nehme mir Zeit, um die neuesten Designtrends zu recherchieren, neue Materialien zu erforschen und Inspirationen aus verschiedenen Quellen zu sammeln. Manchmal nutze ich die Momente, in denen ich mich ein wenig hinlegen muss, als Gelegenheit für Designinspiration. Ob ich nun in Designmagazinen blättere, auf Online-Plattformen stöbere oder Designausstellungen besuche, ich tauche in die Welt der Ästhetik ein.


Meine Nachmittage sind oft für Kundengespräche reserviert. Diese können von ersten Beratungsgesprächen bis hin zur Präsentation von Designkonzepten oder der Besprechung spezifischer Projektdetails reichen. Der Aufbau eines guten Verhältnisses zu den Kunden ist entscheidend, und diese Treffen ermöglichen es mir, ihre Vorlieben, Bedürfnisse und Visionen für ihren Raum zu verstehen.


Sobald ich wieder an meinem Arbeitsplatz bin, beginne ich mit der Designentwicklung. Diese Phase umfasst das Skizzieren, Erstellen von Moodboards und die Auswahl von Materialien und Farbschemata. Als jemand, der sich gelegentlich hinlegen muss, habe ich gelernt, diese erholsamen Momente in Gelegenheiten zum Nachdenken und zur Designinspiration zu nutzen. Es ist erstaunlich, wie ein Wechsel der Perspektive zu neuen Ideen führen kann.


Wenn sich der Tag dem Ende zuneigt, nutze ich den frühen Abend, um offene Fragen zu klären, alle noch ausstehenden E-Mails zu beantworten und mich auf die Aufgaben des nächsten Tages vorzubereiten. Dazu kann es gehören, Designpräsentationen fertigzustellen, Projektpläne zu aktualisieren oder neue Techniken zu recherchieren, die meine Designs verbessern könnten.

Jeder Tag als Raumdesignerin ist eine einzigartige Mischung aus Kreativität, Zusammenarbeit mit Kunden und strategischer Planung. Es ist eine erfüllende Reise, bei der ich miterlebe, wie Ideen zum Leben erweckt werden, Räume sich verwandeln und die Visionen der Kunden Wirklichkeit werden.


Haben Sie einen besonderen Rat für andere Unternehmerinnen?

Für meine Kolleginnen, die Unternehmerinnen und Autorinnen sind, würde ich gerne einige Ratschläge geben, die ich auf meinem unternehmerischen Weg gelernt habe... also, los geht's:


1. Lassen Sie sich beraten und coachen:

Wie ich mir selbst 2017 geraten hätte, sollten Sie sich einen Karriere-/Business-Coach suchen. Ein Mentor oder Coach kann Ihnen unschätzbare Einblicke, Beratung und Unterstützung bieten, die auf Ihren individuellen Weg zugeschnitten sind. Es ist eine Investition in sich selbst und Ihr Unternehmen, die sich enorm auszahlen kann.


2. Delegieren, Auslagern und Optimieren!

Scheuen Sie sich nicht, Aufgaben zu delegieren, die Ihnen keine Freude bereiten oder nicht Ihren Stärken entsprechen. Als Frauen übernehmen wir oft mehrere Rollen, aber wenn Sie erkennen, wann Sie delegieren sollten, können Sie sich auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist und wo Sie glänzen. Wenn es Aspekte in Ihrem Unternehmen gibt, bei denen andere effizienter arbeiten können, sollten Sie diese Aufgaben auslagern. Dadurch gewinnen Sie nicht nur Zeit, sondern stellen auch sicher, dass jede Facette Ihres Unternehmens von Fachleuten erledigt wird..


3. Sichtbarkeit!

Sichtbarkeit ist der Schlüssel zum Erfolg. In einer Welt voller Lärm ist es wichtig, dass Sie sich bemerkbar machen. Nutzen Sie die sozialen Medien, Networking-Veranstaltungen und jede andere verfügbare Plattform, um Ihre Arbeit, Ihre Leidenschaft und Ihre Reise zu präsentieren. Sichtbar zu sein, stärkt nicht nur Ihre Marke, sondern öffnet auch Türen zu neuen Möglichkeiten.


4. Keine Angst vor grossen Träumen - The sky is the limit!

Machen Sie sich die Superkraft zu eigen, die mit dem Frausein einhergeht. Träumen Sie gross und setzen Sie sich hohe Ziele. Als Unternehmerinnen haben wir die Fähigkeit, uns ehrgeizige Ziele vorzustellen und zu verfolgen. Schränken Sie sich nicht ein - setzen Sie sich kühne Ziele und glauben Sie an Ihre Fähigkeit, diese zu erreichen.


5. Umgeben Sie sich mit einem Netzwerk, das Sie feiert!

Umgeben Sie sich mit Menschen, die nicht nur Ihre Siege feiern, sondern Sie auch auf Ihrem Weg unterstützen. Der Aufbau eines Netzwerks, das Positivität und Ermutigung fördert, ist von entscheidender Bedeutung, um den unternehmerischen Weg erfolgreich zu beschreiten. Denken Sie daran, dass Ihr Kreis eine Quelle der Inspiration, der Motivation und des gemeinsamen Fortschritts sein sollte.


6. Suchen Sie sich einen Vertrauensperson als "Business Buddy"!

Ziehen Sie in Erwägung, einen Partner an Ihrer Seite zu haben, der für Sie einsteht. Das kann ein anderer Unternehmer, ein Mentor oder jemand aus Ihrer Branche sein. Ein solcher Partner dient als Gesprächspartner, der konstruktives Feedback, Anleitung und Motivation bietet. Dieses System der gegenseitigen Unterstützung macht Sie nicht nur für Ihre Ziele verantwortlich, sondern bietet auch eine neue Perspektive und Ermutigung, wenn Sie vor Herausforderungen stehen. Das gemeinsame Engagement für den Erfolg des anderen fördert das Gefühl der Verantwortlichkeit und hilft beiden Parteien, konzentriert, motiviert und auf Kurs zu bleiben, um ihr unternehmerisches Ziel zu erreichen.

Zusammenfassend möchte ich anderen Unternehmerinnen raten, sich Unterstützung zu suchen, klug zu delegieren, Fachwissen zu nutzen, sich zu profilieren, ihre Träume zu verwirklichen, sich einen Kreis von Unterstützern zu schaffen und die Stärken zu nutzen, die man als Frau in der Geschäftswelt hat. Denken Sie daran: Sie haben eine Superkraft - nutzen Sie sie und lassen Sie sich von ihr zu dem Erfolg treiben, den Sie sich vorstellen.


Vielen Dank, Pragati und dem ganzen My Swiss Story-Team für diesen schönen Artikel über meine Reise.

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Localia. Interiors.

Boutique Interior Design Studio 

bottom of page